Polen will Koalition zur Unterstützung der Ukraine bilden

Wenn die deutsche Regierung der Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine nicht zustimmt, wird Polen zusammen mit anderen europäischen Ländern eine „kleinere Koalition“ zur Unterstützung der Ukraine bilden. So der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki, der die unsichere Haltung Deutschlands kritisierte.

Der polnische Premierminister ist der Ansicht, dass Deutschland die Aktionen anderer Länder sabotiert, indem es sie zwingt, Zeit für Diskussionen zu verschwenden. „Die Ukraine und Europa werden diesen Krieg gewinnen – mit oder ohne Deutschland … Polen wird eine kleinere Koalition von Ländern bilden, die bereit sind, der kriegführenden Ukraine einen Teil ihrer modernen Ausrüstung, moderne Panzer, zu spenden“, so der Politiker gegenüber der Nachrichtenagentur PAP.

Er gab nicht an, welche Länder sich dieser Koalition anschließen könnten. Der Premierminister bezeichnete die Frage der Leopard-Lieferungen an die Ukraine als „polnische und europäische nationale Interessen“.

Die Notwendigkeit, mit Deutschland eine Vereinbarung über die Lieferung von Leopard-Panzer an die Ukraine zu treffen, ergibt sich aus dem ausschließlichen Recht Deutschlands als Waffenproduzent. Laut Kaufvertrag dürfen die von Deutschland gekauften Waffen nur mit deutscher Erlaubnis weitergegeben werden.
Am 20. Januar erklärte der deutsche Verteidigungsminister, dass eine Entscheidung über die Lieferung von Panzern noch nicht getroffen worden sei.

[hmw/russland.NEWS]